BEVO.media
Blogeintrag

3 URL Shortener im Vergleich

by Benedikt Voigt, 15. März 2019

URL Shortener - Vergleich

Egal ob auf einem Flyer, in einer Mail, der Beschreibung unter einem YouTube-Video oder im Messenger, kürzere URLs machen sich visuell einfach besser. Dazu kommen weitere Vorteile, wie das einfache tracken der entstandenen Klicks (alternativ auch z.B. durch Anker umsetzbar). Doch für welches Tool sollte man sich entscheiden? Wir haben drei verschiedene Tools verglichen und schauen, welche Tools welche Vor- und Nachteile mit sich bringen.

Der Bekannte: Bit.ly

Ohne jede Frage ist Bit.ly der bekannteste Vertreter. Die Nutzung ist einfach und der Anbieter ist viele Jahre auf dem Markt. Eine Premium-Version mit zahlreichen Features wie der genauen Analyse der Klicks oder der Nutzung der eigenen Domain ist auch verfügbar, jedoch mit entsprechenden Kosten verbunden.

Zum Anbieter: https://bitly.com/

Die Open Source Lösung: Polr

Auch wenn Polr auf den ersten Blick nicht unbedingt “sexy” aussieht bietet die open source Lösung einige spannende Features, für die andere Dienste gutes Geld verlangen. Eigene Domain und Klickanalyse sind praktische Features, auch wenn es für den einen oder anderen Nutzer zu wenig sein könnte. Doch wie wir wissen, lassen sich open source Lösungen ohne große Probleme an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Zum Anbieter: https://polrproject.org/

Der Individuelle: Premium URL Shortener

Diesen URL-Shortener haben wir selbst im Einsatz. Der Vorteil ist klar: Wenn man selbst eine kurze Domain hat (oder es einfach nur seriöser aussehen soll) kann man über die eigene Domain kurze Links generieren und kann so zudem die Aufrufzahlen analysieren. Theoretisch kann man durch die integrierte SaaS-Lösung auch Einnahmen generieren, doch realistisch würden solche Nutzer wohl eher vorhandene und kostenfreie Lösungen nutzen. Einziger echter Nachteil an dieser Lösung: Das System kostet Geld.

Zum Anbieter: https://codecanyon.net/item/premium-url-shortener/3688135

Nutzung externer URL-Shortener genau planen!

So praktisch diese Tools auch sind, so hoch ist auch das theoretische Risiko hinter diesen Diensten. Ein absolutes Horror-Szenario wäre es, wenn einer dieser Anbieter seinen Betrieb einstellt und ein neuer Besitzer diese Links für unseriöse Zwecke verwendet. Schnell wird dann aus dem Link zur Unterseite für die Hotelreservierung ein Besuch auf einer FSK-18-Seite. Dazu kann es beim Abtippen, z.B. von einem Flyer, zu Vertippern kommen. Echt ärgerlich!

Welcher URL-Shortener ist der Besten?

Wie man ganz klar sieht, gibt es keinen “Besten”, alle URL-Shortener decken unterschiedliche Aspekte ab und haben eigene Vorzüge. Entsprechend stellt sich hier die Frage, welche Erwartungen man selbst an den URL-Shortener mitbringt.

Dazu sollte man sich auch die Frage stellen, ob man es wirklich noch braucht. Klar, auf einem Flyer macht sich eine URL wie “http://mein-tolles-hotel.de/option=com_content&view=article&id=zimmer-in-unserem-hotel-buchen&catid=1:latest-news&Itemid=50” wohl eher schlecht, doch zumeist lassen sich URLs mit wenig Aufwand umwandeln und sehen dann eher wie sowas aus: “http://mein-tolles-hotel.de/buchen”.

Sollte es auf der eigenen Seite noch ein Problem dieser Art geben, können wir dabei sehr gerne helfen. Eine einfache Kontaktaufnahme genügt, dann schauen wir uns die Situation auf und finden gemeinsam eine Lösung, die ganz ohne URL-Shortener auskommt.

Impressum Datenschutz
BEVO.media - building online innovations