BEVO.media
Blogeintrag

Weshalb Webseiten-Performance immer wichtiger wird

by Benedikt Voigt, 27. März 2020

Webseiten Performance

Die Performance einer Webseite ist ein wichtiger Rankingfaktor. Wie wichtig es wirklich ist, stellt Google immer wieder neu zur Schau. So bietet Google selbst mit PageSeep Insights ein sehr hilfreiches Tool zur Verfügung, um eventuelle Schwachstellen der eigenen Webseite schnell zu erkennen. In einem Blogbeitrag spricht man darüber, dass schnelle und langsame Seiten zukünftig gekennzeichnet werden.

Insbesondere auf dem Handy geht es um jede Sekunde

Wir alle wissen, dass insbesondere bei der Handynutzung die meisten Nutzer sehr ungeduldig sind. Hier geht es wirklich um jede Sekunde, wenn nicht um hundertstel Sekunden.

Mobiforge.com hat zu dem Thema 2017 einen spannenden Artikel veröffentlicht und geht insbesondere darauf ein, wie verbreitet die Thematik (und daraus natürlich auch das entsprechende Problem bei schlechter Perfomance) bereits verbreitet ist. Man kann sich sicher sein, dass sich bis zum heutigen Tag der Trend noch weiter in die Richtung entwickelt hat. https://mobiforge.com/research-analysis/13-statistics-on-mobile-web-performance-in-2017

Wo kann ich meine Seitenperformance testen?

Damit man die Ausgangssituation genau kennt, kann man auf zahlreiche praktische Tools zurückgreifen. Google selbst bietet, wie bereits erwähnt, mit PageSpeed Insights ein Tool an, dass direkt konkrete Verbesserungstipps anzeigt.

Fast schon wichtiger dürfte jedoch die effektive Ladezeit sein, hier lohnt sich der Blick auf andere Tools wie z.B. Pingdom. Hier lassen sich nicht nur unterschiedliche Zugriffe simulieren (Stichpunkt Serverstandort), auch bekommt man einen detaillierten Einblick in die verschiedenen Datentypen, die Anzahl der entstehenden Requests und ein Flussdiagram, um die genauen Ladezeiten der einzelnen Elemente zu bekommen. Das geht alternativ auch direkt im Browser.

Wie kann meine Seite schneller laden?

Damit eine Webseite schnell lädt müssen viele Faktoren beachtet werden: Schneller Server, Caching, Minify, Bilderoptimierung (und die korrekte Wahl von JPG oder PNG) und einiges mehr. Ohne gehobene Kenntnisse kann man, zumindest unter WordPress, entsprechende Plugins ausprobieren. Plugins wie W3 Total Cache lassen sich recht einfach bedienen. Es kann jedoch dazu führen, dass die Webseite nicht mehr richtig dargestellt wird. Hier rät es sich externe Hilfe zu holen, wir sind gerne bei der Optimierung behilflich. Einfach zu uns Kontakt aufnehmen und wir schauen gemeinsam, wie sich die Seite schneller laden lässt.

Quelle: https://blog.chromium.org/2019/11/moving-towards-faster-web.html

Impressum Datenschutz
BEVO.media - building online innovations